Methode

Atem- und Stimmpädagogik

Körpertherapie

ist eine sanfte Form ganzheitlicher Atem-, Stimm- und Körperarbeit und orientiert sich an den persönlichen Stärken und Ressourcen des Menschen. Sie fördert Gesundheit, Wohlbefinden und Persönlichkeitsentwicklung sowie einen achtsamen Umgang mit sich und dem eigenen Körper.

Der Atem ist die tragende Kraft des Lebens. In der Weise wie wir atmen, drückt sich unser Verhältnis zum Leben aus. Nehme ich mir Raum? Darf ich innehalten und loslassen?

In einfachen Atem- und Stimmübungen lernen Sie den Atem frei fließen zu lassen, auch der persönliche Ausdruck wird gestärkt. Bewusstes Atmen unterstützt Durchblutung und Herz- Kreislaufsystem und fördert die Achtsamkeit für den eigenen Körper und seine Signale. Die Übungen sind für Menschen jeden Alters geeignet und leicht in den Alltag integrierbar.

Einzelstunden:
unterstützen durch wohltuende, atemanregende Griffe, sanfte Dehnungen und geführte Bewegungen die Entspannung und erlauben eine neue Körper- und Selbstwahrnehmung. Es entsteht eine innere Neuordnung, die auch im täglichen Leben wirksam wird.

Anwendungsgebiete:

  • Atem- und Stimmprobleme
  • Asthma, chron. Bronchitis, COPD
  • Stress-, Angst- und Erschöpfungszustände
  • Burnout, Konzentrationsmangel
  • Nervosität, innere Unruhe
  • trockene Augen, erhöhter Augendruck
  • Psychosomatische Beschwerden
  • vegetativ bedingte Störungen der Verdauung
  • Verspannungen, Schlafprobleme
  • chronische Schmerzen
  • Schulangst, schwierige Lebensphasen
  • Schwangerschaft
  • Unterstützung von Heilungsprozessen
    (nach Operationen, Chemotherapie, Umgang mit Schmerz)
  • Sich einfach etwas Gutes tun!

Für:

  • Gelassenheit und innere Ruhe
  • Präsenz und Selbstvertrauen
  • Achtsamkeit im Alltag